: HSG Dreieich — TGS Seligenstadt I
25.11.2012 — 14:00 Uhr — Saison 2012/2013
Hans-Meudt-Halle, Dreieich-Sprendlingen
Endstand:

25:22

HSG Dreieich E 1 gewinnt das Top Spiel gegen TGS Seligenstadt mit 25:22 (14:11)

Die jungen Wilden der HSG Dreieich hatten heute als Tabellenführer den Tabellenzweiten aus Seligenstadt zum Top Spiel der Bezirksoberliga zu Gast. Hier trafen heute die beiden Abwehrstärksten und Torgefährlichsten Mannschaften der BOL aufeinander. Die jungen Wilden der HSG Dreieich konnte sich in einem absoluten TOP Spiel am Ende verdient aber knapp mit 25:22 (14:11) durchsetzen.

Von Beginn an entwickelte sich ein enges aber auf sehr hohem Niveau stattfindendes Spiel. Beide Mannschaften zeigten warum sie in der BOL ganz oben stehen, und wurden dem Namen Topspiel völlig gerecht.  Zu Beginn konnte sich der Gastgeber auf 4:1 absetzen, doch Seligenstadt nahm eine Auszeit und konnte beim Stand von 6.6 wieder den Gleichstand herstellen. Nun wogte das Spiel hin und her, Dreieich legte vor und Seligenstadt glich aus. Das ging so bis zum 10:9 für unsere jungen Wilden. Dann kam die Auszeit des Dreieicher Trainers und anschließend konnte sich der Gastgeber auf 13:9 absetzen. Die Abwehr agierte nun konsequenter und im Angriff wurde konzentriert abgeschlossen. Seligenstadt konnte bis zur Halbzeit nur noch 2 Treffer erzielen, und so begaben sich beide Teams mit einem 14:11 in die Kabinen.

Auch in Hälfte 2 zeigten beide Teams ein Top Spiel und lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen. Dreieich jedoch konnte den Gast aus Seligenstadt immer auf Abstand halten. 14:12, 16:14, 20:17 waren die Zwischenstände. Beim 21:20 war Seligenstadt wieder recht nah gekommen, doch eine Auszeit des Dreieicher Trainers brachte wieder etwas Ruhe ins Spiel seiner Mannschaft. 3 Tore in Folge bescherten der E 1 der HSG nun den 24:20 Vorsprung, der dann die Entscheidung sein sollte. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem 25:22 für die HSG Dreieich.

Fazit:

Seligenstadt war heute der erwartet schwere Gegner, meinte der Trainer der HSG Dreieich nach dem Spiel. Wir haben heute ein erstklassiges E Jugendspiel auf sehr hohem Niveau erlebt. Beide Teams überzeugten durch variables Angriffsspiel und viel Laufarbeit in der Abwehr.  Letztendlich hat sich mein Team heute verdient durchgesetzt, da wir in der Breite etwas besser aufgestellt sind als Seligenstadt. Aber ich freue mich solche Spiele genießen zu dürfen, dafür bin ich Trainer geworden. Mein Respekt gilt auch dem Gegner aus Seligenstadt, der ebenso wir über sehr talentierte Spieler verfügt, und im Gegensatz zu den letzten Jahren auch im spielerisch en Bereich sehr verbessert auftrat. Letztendlich möchte ich aber meinen Jungs gratulieren, die sich heute toll durchgesetzt haben und auch den Tick besser waren um das Parkett als verdienter Sieger zu verlassen.

Kader:

TW:

Phillip Hoepffner, Justin Lindner

SPIELER:

Nick Röhrich, Raoul Laribi, Richard Landskron, Jannis Rosinski, Marius Müller/1, Samuel Durrani/6, Tom Bohlmann, Tom Seidel/10, Joel Wiest/8.