1. Männer: HSG Dreieich — HSG Maintal II
11.11.2012 — 18:00 Uhr — Saison 2012/2013
Hans-Meudt-Halle, Dreieich-Sprendlingen
Endstand:

34:34

Verdienter Punktgewinn durch gute Leistung über 60 Minuten

In einem packenden und von Anfang bis Ende spannenden Spiel trennten sich am Sonntag die HSG Dreieich und die HSG Maintal mit einem 34:34. Durch eine starke Mannschaftsleistung und mit viel Kampf freut man sich über diesen Teilerfolg.

Die HSG startete gut und setzte sich ab dem 2:2 durch einen 5:2-Lauf ab. Es war zu diesem Zeitpunkt ein sehr temporeiches Spiel. Diese Führung konnte aber nicht lange gehalten werden, so glich Maintal Mitte der ersten Halbzeit zum 11:11 aus. Die Führung wechselte hin und her, bis sich Maintal auf ein 16:19 absetzen konnte. Es waren die kleinen Fehler, die in diesem Moment sehr teuer bezahlt wurden. Der Ball wurde im Angriff aber wieder ins rollen gebracht und in der Abwehr stellte man auf eine 4:2 Deckung um. Der stärkste Maintaler Rückraumspieler war vorerst unter Kontrolle. Der Halbzeitstand war mit einem 19:20 sehr offen.

In der zweiten Halbzeit behielt man die 4:2 Strategie bei, der Gegner lies sich aber nicht beeindrucken und versuchte sich mit 1-gegen-1- Aktionen. Das Spiel wurde zudem auch langsamer, die Luft war nun raus. Maintal legte vor und Dreieich kam wieder ran, so lief das Spiel bis zum 29:29.
Die Gastgeber wollten unbedingt die Punkte zuhause behalten. Die Mannschaft kämpfte weiter und schaffte dann sogar die Führung! Maintal wollte ledoch auch nicht mit leeren Händen nach Hause fahren und lies sich nicht abschütteln. Die letzten 5 Minuten waren sehr emotional und beide Mannschaften agierten nervös, da keiner den entscheidenenden Fehler machen wollte. Beim Stand von 33:32 war die Chance da, das Spiel klar zu machen. Diese vergab man leider und Maintal glich erneut aus. Der Endstand von 34:34 war für beide Seiten gerecht. Für die HSG Dreieich war dies das dritte Unentschieden in sieben Spielen.

Besonders fielen heute René Lehnhardt und Paul Raschke durch viele Treffer auf. Auch der junge Jonathan Meier zeigte eine sehr starke erste Halbzeit.

Es spielten:
T.Flath, E.Leichtling (beide Tor), J.Meier (3), M.Gieselmann, S.Lehnhard (2), N.Mohr (3), R.Lehnhard(10), P.Wunderlich (4), P.Raschke (6), P.Weimar (2), Sercan Aslam, Emre Cosar (5)