1. Männer: SV Erlensee — HSG Dreieich
17.11.2012 — 18:30 Uhr — Saison 2012/2013
Großsporthalle G-Büchner-Schule, Erlensee
Endstand:

36:29

Schwacher Auftritt der HSG Dreieich

Am Samstagabend fuhr die HSG mit vielen Erwartungen und dennoch Respekt nach Erlensee. Beide Mannschaften spielen in der unteren Tabellenhälfte, was die Punkte sehr wichtig machte. Wie in der vorherigen Partie war es ein sehr schnelles und torreiches Spiel.

Die HSG war gut über ihren Gegner informiert, man wusste um die Akteure bescheid. Trotzdem schaffte die HSG es nicht, das Zusammenspiel mit dem Kreisläufer zu unterbinden. Erlensee spielte die Deckung schwindelig und wartete auf die Möglichkeit zum tödlichen Pass. Traff der Kreisläufer nicht, erhielt Erlensee einen Siebenmeter. Nach vorne versuchte man viel Tempo zu entwickeln, aber zu viele technische Fehler wurden gemacht und man erzielte seine Tore hauptsächlich aus dem Aufbauspiel. So konnte sich Erlensee Mitte der Halbzeit mit vier Toren absetzen, diese Führung hielten sie auch bis zum Seitenwechsel, 19:15.

Die HSG gab aber nicht auf, man wollte den Kampf der vorherigen Woche wieder zeigen. Man kam frisch und motiviert aus der Kabine und wollte hier noch punkten. Beim Stand von 23:22 hatte man die Chance zum Ausgleich und Erlensee nervös zu machen, diese vergab man leider und Erlensee konnte das Spiel fast ‚locker‘ runterspielen. Es waren wieder die technischen Fehler, die Erlensee in der 2.Halbzeit besser ausnutze und in schnelle Tore umwandelte. Lobenswert war an diesem Tag die Leistung des Erlenseeer linkshalben Rückraumspieler Holireg, der 15 Tore erzielte.
An diesem Tag fehlte schlicht die Konzentration um den Gegner zu besiegen. Zu viele technische Fehler erlaubte man sich und in der Deckung waren zu große Lücken.
Es spielten:
T.Flath, E.Leichtling (beide Tor), J.Meier (5), S.Lehnhardt, R.Lehnhardt (2), N.Mohr (7), P.Wunderlich (4), P.Weimer (4), S.Aslam (2), P.Raschke (2), E.Cosar (3)