1. Männer: HSG Dreieich — HSG Dietzenbach
16.12.2012 — 18:00 Uhr — Saison 2012/2013
Hans-Meudt-Halle, Dreieich-Sprendlingen
Endstand:

21:23

Knappe Derbyniederlage für die HSG Dreieich

Am dritten Advent trat die HSG im letzten Spiel dieses Jahres gegen den Nachbarn aus Dietzenbach an, was die Begegnug zu einem wahren Derby machte. Nach der Auswärtspleite von letzter Woche galt es dringend eine bessere Leistung abzurufen; Dietzenbach hingegen hat bislang eine sehr erfolgreiche Saison gespielt, ein Umstand, der das dreieicher Vorhaben, die Punkte  in Dreieich zu halten, nicht unbedingt einfacher machen sollte.

Die Anfangsphase des Spiels gestaltete sich zwar sehr ausgeglichen, leider aber auch sehr torarm. Beide Abwehrreihen wussten durch ein körperbetontes Spiel jeweils die gegnerischen Angriffsversuche zu stoppen. Den Dreieichern gelangen zu diesem Zeitpunkt vor allem schnelle Tempogegenstöße und für die Dietzenbacher sehr überraschende, schnell ausgeführte Anstöße, die oftmals mit einem Tor belohnt wurden. Die zahlreich erschienenen Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Führung häufig wechselte, sich jedoch keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Wenige Tore, gleichstarke Teams, dies spiegelte auch der 12:12 Pausenstand wieder.

Die Spieler um Trainer Sasa Krezovic, die momentan für eine schwächere 2. Halbzeit bekannt sind, kamen genauso motiviert aus der Kabine wie ihre Gegner, hatten aber auch heute wieder Schwierigkeiten, die gute Anfangsleistung mit in den zweiten Durchgang zu nehmen. Wenn von der 30.-46. Minute nur drei Treffer gelingen, ist es nur normal, dass sich der Gegner aus Dietzenbach in dieser Phase absetzten konnte und zehn Minuten vor Schluss mit fünf Toren Vorsprung den Sieg gefühlt bereits in der Tasche hatte.

Unterstützt von einem lautstarken Publikum und Trommeln hielten die Heimherren das Spiel aber bis kurz vor Schluss offen und kämpften sich wieder bis auf ein Tor ran. Am Ende sollten bei der HSG viele Dinge einfach nicht mehr gelingen wie zuvor, im Gegensatz dazu machte Dietzenbach etwa 50 Sekunden vor Schluss mit dem 23. Treffer alles klar. Da beide Teams über lange Strecken eine gleichwertige Leistung gezeigt, wäre aus dreieicher Sicht ein Unentschieden das angebrachtere Ergebnis, so allerdings bleibt die Chance auf zwei Punkte fürs Rückspiel.

Die erste Männermannschaft spielt erst wieder im neuen Jahr am 20.01.2013 um 18.00 gegen Seligenstadt und wünscht allen Fans, Freunden und Handballbegeisterten eine schöne Weihnachtszeit und eine guten Rutsch ins neue Jahr.

Es spielten:

Flath, Dracker, Mohr (3), Gieselmann (1/1), S. Lenhardt (1), R.Lenhardt (5), Weimer (5), Cosar (3), Raschke (2), Wunderlich, Obländer, Zachgo, Aslam, Meier.