1. Damen: HSG Dreieich — TG 1837 Hanau
17.02.2013 — 18.10 Uhr — Saison 2012/2013
Hans-Meudt-Halle, Dreieich-Sprendlingen
Endstand:

24:19

HSG Dreieich verbucht 2 Punkte im Abstiegskampf

Im Nachholspiel gegen die TG Hanau konnte die Mannschaft aus Dreieich mit dem 24:19 (12:9) Sieg wichtige Punkte für den Klassenerhalt sichern.
Schon vor dem Spiel war klar, dass es um keinen Schönheitspreis geht, sondern nur die Punkte zählen. Lediglich 6 Punkte trennen den Vorletzten von dem Viertplatzierten der Spielklasse. So sind die Punkte in den direkten Vergleichen besonders wichtig. Das Spiel begann von beiden Seiten verkrampft. Während Dreieich versuchte spielerische Akzente zu setzen nutzte Hanau die Fehler der Heimmannschaft konsequent und gestaltete das Spiel offen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit vermochte sich die HSG auf 3 Tore abzusetzen. Nach der Pause konnten die Gäste noch einmal auf 2 Tore verkürzen, bevor die HSG auf 18:12 davon zog. Diesen Vorsprung verwaltete die Dreieicher Mannschaft bis zum Ende, wobei die Gäste bis kurz vor Schluss gefährlich blieben. Hanau zeigte sich als sehr diszipliniert spielende Mannschaft, die jeden Fehler der HSG bestrafte. Dreieich konnte spielerisch mehr Akzente setzen, war allerdings bei der Chancenverwertung nicht so zielstrebig wie in den letzten Begegnungen. Während Hanau mit Kulessa ihren Aktivposten besaß, bot Sina Hormel eine starke Leistung im Dress der HSG und steuerte 11 Tore zum Sieg bei. In der kommenden Woche treffen beide Mannschaften erneut aufeinander. Auch hier sind für beide Mannschaften die Punkte unentbehrlich, was sicherlich ein spannendes Duell verspricht.
Es spielten: L. Gerhardt, L. Enzmann (im Tor), L. Senßfelder, S. Hormel 11/5, S. Meiling 1/1, E. Merkel 4/1, H. Hoffmann, St. Bachmann 1, L. Pfeiffer 3, J. Reisch, K. Weil 2, C. Hülsmann, N. Schäfer 2/1