1. Männer: HSG Dreieich — BOL 2013/14
25.05.2014 — 00:00 Uhr — Saison 2013/2014
Saisonbericht
Endstand:

0:0

Männer BOL-Team atmet erst am letzten Spieltag auf

Lange um den Klassenerhalt zittern mussten die ersten Männer der HSG Dreieich in der BOL Offenbach/Hanau. Erst am letzten Spieltag, durch den Sieg gegen die HSG Rodgau Nieder/Roden III war klar, dass auch die Mannschaft in der kommenden Runde in der höchsten Klasse des Bezirkes an den Start gehen darf und auch wird. Halle, ein großer Stein vom Herzen. Für uns alle war es sehr wichtig die Klasse gehalten zu haben um mit der Neupositionierung der Mannschaft im Bezirk Offenbach/Hanau weiter arbeiten zu können. Der Verein kann stolz auf diese jungen Spieler sein, die im entscheidenden Moment die Nerven behalten haben und das fast Unmögliche doch noch möglich gemacht zu haben. Alles das, was die Mannschaft in der vergangenen Runde einstecken und verarbeiten musste ist nicht relevant für diesen Bericht. Es war aber eine ganze Menge und ich als Trainer habe das bisher so auch noch nicht erlebt. Einen großen Dank richtet die Mannschaft und auch ich an unseren Vorstand, der stets hinter allen Entscheidungen stand und uns immer wieder Mut zugesprochen hat. Ihr seid auch Architekt dieses Erfolges. Als Trainer dieses Teams sehe ich den Klassenerhalt als großen Erfolg, denn die Mannschaft hat gelernt nach großen Rückschlägen wieder aufzustehen. Allen und auch mir war klar, dass diese Runde sehr schwer werden wird, insbesondere durch die extreme Neuorientierung des Mannschaftsgefüges und der Verjüngung des Teams. Langjährige Stützen der Mannschaft waren nicht mehr da und die jungen Spieler mussten plötzlich Verantwortung übernehmen. Spieler, die bisher nur Minimaleinsätze bekamen bzw. aus der zweiten Mannschaft gekommen sind. Sie mussten erst einmal lernen mit diesen Situationen umzugehen. Durch eine gute Vorbereitung konnten wir anfänglich viele kleine Mängel noch vertuschen, jedoch durch das Eintreten diverser Geschehnisse wurde die Grundordnung in der Mannschaft immer wieder gestört. Dies hatte zur Folge, dass die Mannschaft in der Runde zwar leistungsmäßig mitspielen konnte, aber sehr viele Spiele knapp verloren hat, da die Wechselmöglichkeiten gefehlt haben. Letztendlich wurden die Jungs durch ihren Fleiß und ihr intaktes Inneres belohnt. Am Ende wurden drei Punkte Rückstand aufgeholt und die BOL gehalten. Eine Saison mit vielen Unebenheiten ist gespielt und alle müssen nun ihre Lehren daraus ziehen. Die Mannschaft bleibt zu großen Teilen zusammen. Ebenfalls das Betreuer- und Trainerteam. Es werden einige neue Spieler hinzustoßen, die natürlich im Rahmen der bevorstehenden Vorbereitung integriert werden müssen. Wir müssen alle positiv denken und nach vorne blicken. Es wäre jetzt unangemessen über große Ziele zu sprechen, aber es ist nicht verboten zu träumen. Wir werden die Weichen so stellen, dass das Team eine ordentliche neue Runde spielen wird. Sofern wir alle hier in Dreieich unsere Hausaufgaben ordentlich machen und die Mannschaft nach der Vorbereitung auf die Saison 2014/2015 von Verletzungen verschont bleibt, wird das Team diese Saison in der Tabelle weit nach oben klettern. Unsere jungen Spieler müssen lernen mit Stresssituationen umzugehen, sie müssen lernen Verletzungen richtig einzuschätzen und entsprechend schnell zu reagieren. Das spielerische Verhalten in Abwehr und Angriff muss klarer definiert und besser abgestimmt werden und die Grundordnung im Team muss stimmen. Der zweite Anzug muss annähernd passen und die Stimmung im Team muss noch besser werden (wenn das überhaupt noch geht). Das alles sind Aufgaben, die es gilt zu lösen. Am 03. Juni 2014 starten wir mit der Phase 1 unserer Vorbereitung. Alle Spieler sind noch nicht an Bord, aber wir werden mit guten Mutes starten und unsere potentiellen Neuzugänge in den kommenden Trainingseinheiten begrüßen. Ende der Phase 1 ist das Lindenturnier Mitte Juli in Langen ehe es am 04. August 2014 in die heiße Phase 2 der Vorbereitung geht. Hier sind die Highlights ein viertägiges Trainingslager am Twistesee und zwei Wochen später ein gut besetztes Hallenturnier mit voller Spielzeit in Hofgeismar. Gruppengegner dort sind SVH Kassel (Oberliga Hessen), HSG Wesertal (BOL Kassel/Waldeck), SHG Hofgeismar/Grebenstein (Landesliga Hessen Nord) und HSG Werra (BOL Melsungen/Hersfeld). Die Mannschaft wird an beiden Terminen richtig zusammen wachsen. Vom Trainingslager vergangene Vorbereitung hat die Mannschaft während der ganzen Runde profitiert. Am 14.09.2014 um ca. 17.00 Uhr stellt sich die Mannschaft im Rahmen des HSG-Tages in der Hans-Meudt-Halle in Dreieich-Sprendlingen vor. Für dieses Spiel suchen wir noch einen Mannschaft, denn der vorgesehene Gegner aus dem Bezirk Odenwald/Spessart hat wegen der Pokalrunde wieder absagen müssen. Abschließend sei noch gesagt, dass wir Trainer alle stolz auf die Mannschaft sind und wir mit viel Freude und Engagement an der Weiterentwicklung dieser GUTEN Jungs arbeiten werden. Hübi geschrieben Ende Mai 2014