1. Männer: HSG Dreieich — TGS Niederrodenbach
28.02.2016 — 18:00 Uhr — Saison 2015/2016
Hans-Meudt-Halle Sprendlingen 63303 Dreieich
Endstand:

22:32

Erwartungswert

Am Sonntagabend konnte die HSG Dreieich leider nicht den Erwartung verändern. Wertvolle Punkte gegen den Tabellenzweiten nicht haltbar in der eigenen Halle. Die ersten zehn Minuten sahen nach einem gleichrangigen Spiel aus. Mit einer sehr offensiven Abwehr gelang es den wurfstarken Rückraum vom Tor fern zu halten. Allerdings wurde jeder kleiner Fehler mit einer Menge Raum in der Deckung bestraft, den die Gäste sehr gut nutzten. Der HSG fehlte vorne das Mittel und stagnierte zu oft im Angriff. Halbzeitstand 9:16 Toren gegen Dreieich. Wenn man die Tempogegenstöße, die man durch Fehler im Angriff bekommen hatte, wegnimmt, hätte der Torestand deutlich knapper ausfallen können. Mit 13 Toren in Halbzeit zwei klappte das besser. Vorne spielte man länger im Angriff und hielt den Gegner so vom eigenen Tor fern. Doch eine Aufholjagd, wie letzte Woche gab es nicht. Zu sehr verhaspelte man sich in der Deckung des Gegners und zu löchrig stand man in der offensiven Abwehr hinten. Endstand 22:32 gegen die HSG Dreieich. Heute war es das erwartete Spiel. Dreieich konnte leider keine überraschenden Punkte einfahren und muss diese jetzt am kommenden Samstag gegen den HSV Götzenhain holen. Es spielten: Emil Leichtling, Paul Messer, Phillip Wunderlich(7), Jonathan Meier(3), David Casselmann(4), Anton Zachgo(1), Thomas Vogel(3), Nicky Mohr(3), Jannik Amstutz(1), Philip Weimer, Leon Seidenspinner, Paul Raschke, Emre Cosar