Heimspielwochenende 21./22.09.2013

Mit einem leicht reduzierten Heimspielprogramm gestalten die Handballer der HSG Dreieich das kommende Wochenende.
Am Samstag, 21.09.2013, werden in der Weibelfeldhalle insgesamt 4 Punktspiele absolviert. Um 13:40 Uhr beginnt endlich auch für die männliche E-Jugend die neue Saison, zur Premiere ist die SG Dietesheim/Mühlheim zu Gast. Ab 15:00 Uhr spielt die weibliche A-Jugend (Bezirksoberliga), ebenfalls gegen eine Vertretung der SG Dietesheim/Mühlheim und möchte mit der neuen Trainerin Christine Holzmann weiter punkten. Im Anschluss empfängt die männliche B-Jugend (BOL) um 16:40 Uhr die SG Bruchköbel. Das von Michael Sommerlad und Robin Bittner betreute Team wird die noch punktlosen Gäste sicher nicht unterschätzen. Den Heimspieltag beschließt die männliche A-Jugend (BOL) ab 18:10 Uhr mit dem Lokalderby gegen die HSG Dietzenbach mit dem erklärten Ziel, die ersten Punkte einzufahren.
Wegen des Hessenpokals in der Sportgymnastik muss die HSG am Sonntag, 22.09.2013, aus der Hans-Meudt-Halle weichen und die anstehenden Heimspiele in der neuen Heinrich-Heine-Halle austragen. Beginnen wird die männliche D-Jugend 1 (BOL) um 14:00 Uhr mit dem Spiel gegen den TV Gelnhausen 1 und kann mit einem Sieg mit dem aktuellen Tabellenführer gleichziehen. Es folgt die männliche D-Jugend 2 a.K., die um 15:15 Uhr ihre Partie gegen die HSG Oberhessen III a.K. bestreitet. Ab 16:30 Uhr ist der TV Großkrotzenburg zu Gast bei der weiblichen C-Jugend. Das Team von Trainer Christian Henge will den dritten Sieg im dritten Spiel.
Folgende Teams sind an diesem Wochenende in fremden Hallen unterwegs. Die Herren 1 (BOL) treten am Samstag um 19:30 Uhr bei der SG Bruchköbel an. Hier gilt es, den frischen Wind unter dem neuen Trainer Hans-Jürgen Hübner aufrecht zu erhalten. Am Sonntag reisen die Damen 1 und 3 ebenfalls nach Bruchköbel, um 15:00 Uhr spielen zunächst die Damen 3 und anschließend um 17:00 Uhr die Damen 1 (BOL). Die Herren 2 sind um 17:00 Uhr zu Gast beim TV Bad Orb.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.