weibl. A: TV Altenhaßlau — HSG Dreieich
02.03.2013 — 17:45 Uhr — Saison 2012/2013
Brentanohalle Altenhaßlau, Linsengericht-Altenhaßlau
Endstand:

23:30

2013-03-02 Letztes Spiel der wA-Jugend in Altenhaßlau

Die wA-Jugend der HSG Dreieich musste an ihrem letzten Spiel nach Altenhaßlau zum Tabellen zweiten. Hier galt es zum Abschluss noch mal alles zu geben um sich die Möglichkeit offen zu halten am Ende der Saison den dritten Tabellenplatz zu erreichen.
Nach einer schwierigen Saison mit Höhen und Tiefen steht die Mannschaft von Dreieich zurzeit nur auf dem fünften Platz. Hier hat das Ziel vor Rundenbeginn anders ausgesehen, man wollte eigentlich um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga mitspielen. Man hatte einen guten Kader von 14 Spielerinnen, leider ist schon zu Anfang der Saison eine gute Spielerin ausgefallen, diese konnte erstseit vier Wochen wieder trainieren. Eine andere Spielerinn viel mit Rückenproblemen mehrere Spiele aus, dazu kamen noch ein Schlüsselbeinbruch und zwei schwerere Erkrankungen.
Man konnte also die ganze Saison nur mit maximal 9 Spielerinnen antreten, auch an diesem Wochenende. Die Mannschaft aus Altenhaßlau setzt sich aus jungen, schnellen und technisch gut spielenden Spielerinnen zusammen. Sie wollten unbedingt dieses Spiel gewinnen um die Saison auf dem zweiten Platz zu beenden.
In den letzten vier Spielen der HSG zeigten die Mädchen eine sehr gute Leistung in der ersten Halbzeit und konnten auch hier zweimal gegen den Tabellen ersten HSG Kinzigtal mithalten und sogar führen. Leider wurden diese beiden Spiele in der zweiten Halbzeit verloren, da man das Handballspielen komplett einstellte. Im letzten Spiel gegen die SG Dietesheim/Mühlheim konnte man zum Schluss das Spiel noch mit einem Tor gewinnen, obwohl man hier das Spiel in der ersten Halbzeit klar beherrscht hat.
Heute wollten nun die Mädchen zum Abschluss nochmal alles zeigen und man ging konzentriert mit einer offenen 2:4 Deckung ins Spiel. Hier sollte schon im Ansatz das Spiel von Altenhaßlau im Ansatz gestört werden. Obwohl der Trainer aus Altenhaßlau seine Spielerinnen auf dieses offene Abwehrsystem eingestellt hatte, fanden sie kein Mittel an der sehr gut stehende Abwehr der HSG Dreieich vorbei zu kommen. Besser konnte man diese Abwehrnicht spielen. Die Mannschaftsbetreuer waren heute von dieser Leistung richtig begeistert. Im Angriff wurde schnell und sicher gespielt und auch die Spielzüge haben perfekt geklappt, so konnte man sich zur Halbzeit mit 9 : 13 absetzen.
Auf Grund der intensiven Abwehrarbeit und der geringen Spieleranzahl nutzte man die Pause um wieder neue Luft zu holen, da von diesen 9 Spielerinnen wieder einige mit einer Erkältung spielen mussten. Die Pause wurde gut genutzt und die Mädels waren diesmal immer noch voll konzentriert beim Spiel, dies sollte der Grundstein für die zweite Halbzeit sein.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit ermahnte der Schiedsrichter einige Mädchen der beiden Mannschaften, sich ein wenig zurück zu nehmen, da die Spielweise sehr rau wurde.
Nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit wurde dann die erste Zeitstrafe gegen Dreieich ausgesprochen. Im darauf folgenden Angriff wurde der Ball verloren und eine Spielerinn aus Dreieich kam unglücklich mit der Spielerin aus Altenhaßlau zusammen. Der Schiedsrichter zog sofort Rot und somit musste Dreieich zwei Minuten nur mit vier Feldspielerinnen zu Recht kommen.
Das brachte die Mannschaft aber nicht aus ihrem Konzept und man stellte die Abwehr um, hier wurde nun schnell geschoben und man konnte sogar ein Tor erzielen, leider kam Altenhaßlau so bis auf zwei Tore heran. Nach dem die HSG Dreieich wieder vollzählig war setzten sie ihr Spiel konzentriert weiter fort und konnten sich wieder schnell absetzten. Zum Schluss konnte man das Spiel hochverdient mit 23 : 30 gewinnen. Mit etwas Schützenhilfe von der TG 1837 Hanau kann man nun noch bis auf Platz 3 vorrutschen, dies entscheidet sich am 09.03.2013 in Altenhaßlau.
Spieler:
Katharina Kirschner (Tor); Theresa Stumpf(2); Sandra Milzetti(1); Felicitas Fink (7); Tamara Ruhl (8/4), Melanie Kühn (3); Madeleine Bieber (0); Lena Stimpel (2); Nora Helmstädter (7)
Zeitstrafen:         Altenhaßlau : 1  HSG Dreieich: 2
Sieben Meter:    Altenhaßlau: 4/3              HSG Dreieich: 4/4
Spielfilm:             1 Halbzeit: 1:0; 2:4; 5:10; 9:13
2 Halbzeit: 10:16; 16:18; 19:26; 23:30
Trainer:               Wolfgang Metzger
Betreuerin:         Stefanie Schlegel