männl. D: TSG Bürgel — HSG Dreieich
06.10.2012 — 14:20 Uhr — Saison 2012/2013
ESO Sportfabrik, Offenbach-Bürgel
Endstand:

9:20

Steigerungspotential vorhanden

Am 4. Spieltag stand ein Auswärtsspiel bei der TSG Bürgel auf dem Programm. Man wollte auch hier wieder zwei Punkte mit nach Dreieich nehmen, um die bisher gut verlaufende Saison weiter fortzuführen, aber auch um mit einem positiven Gefühl in die mehrwöchige Pause zu gehen.

Das Ziel war klar definiert und die Jungs der HSG Dreieich wollten dies auch von Beginn an unter Beweis stellen.
Beide Mannschaften starteten die Anfangsphase noch etwas nervös und somit war das Spiel bis zum 4:3 aus Sicht der HSG noch recht ausgeglichen.
Mitte der ersten Halbzeit legten die Dreieicher-Jungs diese Nervosität mehr und mehr ab und fanden so auch besser zu ihrem Spiel. Zwar konnte man zu diesem Zeitpunkt die Führung immer weiter ausbauen, dennoch muss man festhalten, dass die Art und Weise auf dem Spielfeld zu keinem Zeitpunkt im ersten Durchgang das Leistungspotential des Teams wiederspiegelte. Es wurde wenig bis kein Druck auf die Abwehr aufgebaut und immer wieder auf anstatt zwischen die Abwehrspieler gestoßen. So machte man sich das Leben selbst schwer und hätte mit etwas mehr Engagement im Angriff noch höher führen können.
So ging man mit einem 11:5 für die HSG ging man in die Kabinen.

Das Trainergespann Bittner/Röhrich verlangte im zweiten Durchgang wesentlich mehr Bewegung und Druckspiel im Angriff. Letztlich muss man sagen, die Jungs aus Dreieich waren bemüht diese Vorgabe auch umzusetzen, leider war es aber sehr schwer den Schalter innerhalb der Halbzeit umzulegen und mehr oder weniger das gesamte Druckspiel im Angriff zu verändern. Auch in der zweiten Hälfte der Begegnung wurden die Hausherren den Gästen zu keinem Zeitpunkt mehr gefährlich. So endete die Partie nach 40 Minuten mit 20:9 für die HSG Dreieich.

Zusammenfassend muss man sagen, dass das Ergebnis sehr positiv war, aber man an der Art und Weise noch einiges ändern muss, damit auch die Spiele wie z.B. gegen Nieder-Roden oder Klein-Auheim erfolgreich gestaltet werden können.

Für die Dreieicher spielten:

Tor: Graf und Teufel
Feld: Bohr (3), Hedermann, Knappe, Rahe (5), Reinhard M. (2), Reinhard N. (1), Röhrich (5) und Seidler (4)

Spielfilm: 1:0, 3:4, 3:10, 5:11 Halbzeit; 5:13, 6:15, 8:17, 9:20 Endstand

Gelbe Karten:   HSG/TSG                 2/2
Zeitstrafen:        HSG/TSG                -/1

#Bittner