männl. B: HSG Dreieich — HSG Kinzigtal
27.04.2013 — 13:30 Uhr — Saison 2012/2013
Sporthalle Geschw.-Scholl-Sch., Großkrotzenburg
Endstand:

16:11

Erfolgreich in Richtung BOL gestartet

Nach der zuletzt verpassten Oberligaqualifikation muss man sich nun der BOL-Quali anschließen und startete erfolgreich.
Ergebnisse:
HSG Dreieich – HSG Kinzigtal 16:11 (5:6)
TV Großkrotzenburg – HSG Dreieich 9:26 (3:12)
HSG Dreieich – TGS Niederrodenbach 20:10 (12:5)

Zwar kamen die jungen HSG´ler wieder nur schwer in das Turnier und eine gewisse Nervosität war zu spüren, dennoch fingen sich die Dreieicher Jungs zu Beginn der zweiten Hälfte gegen die HSG Kinzigtal. Nach einer guten zweiten Halbzeit gegen den schwersten Gegner starteten die Dreieicher erfolgreich mit zwei Punkten in das Turnier.

Im zweiten Spiel gegen den TV Großkrotzenburg wurde von Beginn an klar gemacht, wer Favorit in diesem Spiel ist. Viele Bälle wurden schön herausgefangen und mittels Tempogegenstöße erfolgreich verwandelt. Mit insgesamt 13 Tempos zeigte die Mannschaft ein schönes und schnelles Umschaltspiel. Ein besonderes Lob in dieser Partie geht an Bastian Teufel im Tor! Mit insgesamt 14 Paraden und einem souverän verwandelten 7m gab er der Mannschaft die nötige Sicherheit und hatte somit großen Anteil bei diesem hohen Sieg.

Im letzten Spiel gegen die TGS Niederrodenbach war fast das gleiche Bild wie gegen den TVG zu sehen. Zwar schaltete man im Laufe der Partie ein bis zwei Gänge zurück, was sich dann vor allem in der Konzentration beim Abschluss bemerkbar machte, dennoch war auch dieser Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

In allen drei Partien zeigte die Mannschaft eine positive Veränderung im Vergleich zu den vergangene zwei Wochenenden. Das Team trat sehr engagiert und motiviert auf und machte mit den drei Siegen einen sehr großen Schritt in Richtung BOL!
Am kommenden Samstag geht es dann in die Rückspiele.

Das Team:

Tor: Bastian Teufel (Paraden: 29, Tore: 1/1)
Feld: Aleksander Andric 8/1, Raphael Drost (4), Marius Finder (4), Niklas Lindorfer (4/1), André Metzger (10), Luca Mitteregger (3), Nils Oeste (19), Lars Rencke (3), Jonas Seidel (5/1) und Jan Torresan (1)

#Bittner