1. Männer: HSG Dreieich — HSG Kinzigtal
03.02.2013 — 18:00 Uhr — Saison 2012/2013
Hans-Meudt-Halle, Dreieich-Sprendlingen
Endstand:

36:37

Gute Leistung leider nicht in Punkte umgemünzt

Da das Hinspiel gegen die HSG Kinzigtal für die HSG Dreieich aufgrund einer miserablen Leistung eher schlechte Erinnerungen mit sich bringt, konnte die Mannschaft heute trotz verlorenem Spiel erhobenen Hauptes das Feld verlassen. In der ersten Halbzeit zeigte das Team eine sehr ansprechende Leistung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Engagierte Zusammenarbeit in der Abwehr machte es den Rückraumspielern der Gäste ein ums andere Mal schwer zum Torerfolg zu kommen. Die daraus resultierenden Ballgewinne führten häufig zu schnellen Toren und der damit verbundenen Führung, die über 4:2, 14:10 und 16.11 teilweise fünf Tore aufwies. Bis zur Pause konnten die Gäste allerdings bis auf 20:18 verkürzen.

Das temporeiche Spiel der Dreieicher ging nicht spurlos an den Spielern vorüber, was sich vor allem in den ersten 12 Minuten des zweiten Durchganges zeigte. Fehlender Druck auf die Abwehr, Einzelaktionen und halbherziges Zupacken in den Abwehrreihen ließen die technisch versierten Gäste aus Kinzigtal zu viel zu leichten Toren und der damit verbundenen Führung kommen.

Erst ab der 44. Minute und beim Stand von 26:31 wachte die HSG wieder auf und versuchte trotz nun häufigem Unterzahlspiel die gute Anfangsleistung nicht verpuffen zu lassen und das Spiel frühzeitig herzugeben. Das Team konnte zwar nochmal den Rückstand verkürzen, jedoch entschieden einige freie Fehlwürfe in den letzten Spielminuten über die bittere Niederlage, die mit einer konstanten Spielleistung sicher vermeidbar gewesen wäre. Auf wenn am Ende geknickte und enttäuschte Spieler das Feld räumten, war das Trainergespann mit der Mannschaftsleistung und der kämpferischen Einstellung sehr zufrieden.

Es spielten:

Flath, Meier 3, Jacob, Gieselmann, Mohr 6/3, Fischer 4, Lehnhardt 6, Obländer 2, Zachgo 1, Gack, Raschke 8, Cosar 6