1. Männer: HSG Dreieich — SG Bruchköbel II
14.04.2013 — 17:00 Uhr — Saison 2012/2013
Hans-Meudt-Halle, Dreieich-Sprendlingen
Endstand:

29:27

HSG Dreieich gewinnt viertes Spiel in Folge

Den vierten Sieg in Folge erkämpfte sich die HSG Dreieich in Ihrem vorletzten Heimpiel gegen die zweite Mannschaft der SG Bruchköbel. Damit dürften die schlimmsten Abstiegssorgen vertrieben sein. In der Tabelle schaffte man den Sprung auf Platz 9. Dabei gab es vor dem Spiel schlechte Nachrichten für das Team von Dreieich, da neben dem langzeitverletzten Rene Lenhardt nun auch der halblinke Rückraum
durch den längerfristigen Ausfall von Emre Cosar erheblich geschwächt wurde.

Trotz verletzungsbedingter gravierender Umstellungen im Team verkraftete die Mannschaft den Ausfall bravourös und ging mit großem Kampfeswillen in die Begegnung.
Trotz erneuter 6:0 Abwehrformation musste man gegen die zahlreich vorhandenen Rückraumschützen der Bruchköbler diesesmal deutlich offensiver agieren. Die Mannschaft setzte dieses Vorhaben aber gut um.
Der Angriff zeigte zwar einige Unsicherheiten in der verletzungsbedingt umgestellten Variante, agierte aber clever und konnte während der ersten Hälfte immer wieder Führungen herausarbeiten. Vom „neuen“ Mittelmann Sebastian Obländer immer wieder angetrieben, konnte die HSG mit einer 15:12 Führung in die Halbzeitpause gehen.

Die zweite Halbzeit zeigte in der Anfangsphase, dass Bruchköbel nicht zum Abschenken nach Dreieich gefahren war. Vielmehr konnte
man Tor um Tor aufholen und sogar in Führung gehen. Hinzu kam auch noch, dass Norbert Göckes der Abwehrchef gegen Ende der ersten HZ, mit einer Augenverletzung ausscheiden musste. Die durch den Ausfall nun nicht mehr ganz so kompakt stehende Abwehr musste den Wegfall von Göckes erst verkraften und lies nun der SGB deutlich mehr Freiräume, was insbesondere der sehr starke Mittelmann der Bruchköbler F.Günes immer mehr zu nutzen wusste. Auch zeigte man sich im Angriff nun nicht mehr so treffsicher und ermöglichte dem Gegner zahlreiche Gegenstöße, die allesamt zum Erfolg führten. So konnte die Gastmannschaft sogar kurzzeitig in Führung gehen und das Spiel drohte zu kippen.

Durch eine zwischenzeitlich von der Bank angeordnete Manndeckung gegen Günes und Wilfer drehte sich der Spieß aber wieder und Dreieich fand nun zunehmend wieder in die Erfolgsspur zurück und führte zeitweilig mit 4 Toren. Ein besonderes Kompliment muss man Sebastian Obländer aussprechen, der nun nicht nur geschickt die Mannschaft führte, sondern auch sehenswerte Treffer in entscheidenden Phasen erzielte.
Allen anderen Spielern darf man eine hervorragende Einstellung bestätigen. Sie haben sich in einem wichtigen Spiel gegen einen starken Gegner durchgebissen. „Kompliment hierfür!“ so die Trainer nach dem Spiel.

Es spielten:
T.Flath 1-60m. E.Leichtling. J. Meier 1 M.Gieselmann 1/1 A.Fischer P.Wunderlich 4 S.Obländer 9/2 P.Weimer 3 P.Raschke 5
B.Jacob A.Zachgo N. Göckes 2 N.Mohr 4/1

Spielfilm: 4:3/ 9:7/ 12:10 / 15:12 2.HZ 16:15 / 19:20 / 26:22 / 29:27

Zeitstrafen: HSG 10min SGB / 8 min.