männl. C: C 1 HSG Dreieich — HSG Hanau II
//2013_03_08 — 18:30:00 Uhr — Saison 2012/2013
Weibelfeld Halle
Endstand:

39:19

C1 holt mit dem letzten Aufgebot eindrucksvoll den Sieg gegen die HSG Hanau II

Im vorletzten Spiel der Saison, am Freitagabend konnte sich die C 1 der HSG Dreieich mit 39:19 (20:9) gegen den Tabellen dritten aus Hanau weiter 2 Punkte sichern. Mit nur noch 5 Feldspielern und einem Torwart und der Unterstützung von Marius Finder aus der C2 konnte man gerade so ein Team zusammenbekommen.  Vielen Dank an dieser Stelle.

Das Spiel der HSG Jungs wirkte zu Beginn noch sehr fahrig, und so konnte sich zunächst die HSG Hanau auf 1:3 absetzen. Doch schnell fand sich die Mannschaft auf dem Spiel und konnte nach und nach das Spielgeschehen bestimmen. Über 4:4, 8:5 13:9 spielte man sich langsam in die Favoritenrolle. Nach einer Auszeit der HSG Hanau, gib plötzlich ein Ruck durch das Team der Dreieicher , und man startete einen 7:0 Lauf.  Beim Stand von nunmehr 20:9 gingen beide Teams in die Halbzeitpause.

Auch in der 2. Spielhälfte konnte Hanau nun dem Temporeichen Spiel der Dreieicher nicht mehr folgen und so zog die Mannschaft aus Dreieich Tor um Tor davon. Ab und an musste sich einer der Spieler dann doch einmal ausruhen, uns so kam Jan  (trotz dick geschwollenem Knöchel ) immer wieder mal zu Kurzeinsätzen. Über 22:10, 26:14, 32:16 kam es zu dem auch in dieser Höhe völlig verdienten 39:19 Endstand.

Fazit:

Nach der mit Verletzungspech und Krankheitsausfällen gespickten Saison war dies nun der Gipfel.

Lars mit erneutem Bänderriss, Jonas mit Lungenentzündung, Jan mit dickem Knöchel, Raphael erst 2 Wochen wieder im Training…….und, und, und.

Und trotzdem hat sich die Mannschaft nochmal zu so einer Leistung hin reisen lassen. Respekt, aber ohne den Einsatz von Marius wäre es fast nicht möglich gewesen. Zudem hat Nil Oeste einen Sahnetag erwischt und konnte mit 14 Toren gefallen ( Klasse Nils!)

Zum Kader gehörten:

TW : Niklas Auerswald

Spieler:

Marius Finder, Mile Hrga, Luca Mitteregger, Laurin Lehr, Raphael Drost, Nils Oest, und sehr angeschlagen Jan Torresan.