1. Männer: HSG Dietzenbach — HSG Dreieich
04.05.2013 — 19:30 Uhr — Saison 2012/2013
Philipp-Fenn-Halle, Dietzenbach
Endstand:

31:20

Zum Abschluss nach Dietzenbach…

Nur gut, dass am letzten Spieltag der Saison bereits alles unter Dach und Fach war und für den Klassenverbleib nicht zwingend Punkte geholt werden mussten, denn diese hingen an diesem Tag für die Dreieicher sehr hoch.
Der Derbycharakter des Spiels war von Anfang an erkennbar und die HSG Dreieich wollte den Gastgebern, die eine erfolgreiche Saison gespielt haben, so lange wir möglich Paroli bieten. Dies gelang in der ersten Halbzeit hervorragend, ein starke Abwehr, die in 29 Minuten nur neun Tore zuließ, war ein passendes Fundament für dieses Vorhaben. Der dreieicher Keeper Thorben Flath zeigte sich in dieser phase von seiner stärksten Seite. Allerdings hätte auch der Angriff einen besseren Tag erwischen müssen, um die liegengelassenen Chancen besser zu verwerten.
Da Dietzenbach sichtlich mit weniger Gegenwehr gerechnet hatte und ähnlich viele Fehlwürfe verbuchte, war das Spiel bis dahin sehr ausgeglichen, Dreieich immer knapp in Führung. Durch drei Treffer kurz vor der Pause bekamen die, von zahlreichen mitgereisten Fans unterstützten, Dreieicher allerdings einen deutschen Dämpfer, der sich in der zweiten Halbzeit noch auswirken sollte.

Die letzten 30 Minuten dieser Saison spiegelten leider überhaupt nicht mehr das wieder, womit die HSG in den letzten Wochen den Abstieg erfolgreich verhindert hatte und auch gegen starke Gegner lange mithalten konnte. Insebesondere im Angriff häuften sich die Fehler, die rigoros durch schnelle Tempogegenstöße Tor um Tor den dietzenbacher Sieg vorbereiteten. Der Endstand fällt mit 31:20 etwas zu hoch aus, da er nicht dennvelauf des gesamten Spieles wiederspiegelt.

Kurz nach dem Spiel wurde es für die dreieicher nicht weniger emotional, da leider der Abgang zweier Spieler anstand, die nun verabschiedet wurden.

Paul Raschke und Sercan Aslam werden in der kommenden Saison in anderen Vereinen agieren. Auch wenn man ihnen nur bedingt viel Erfolg wünschen kann, wünschen wir ihnen alles Gute und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Wer niemals geht und stets dabei ist,sind die dreieicher Unterstützer und Fans. Vielen Dank für eure Unterstützung auch in dieser sehr schwierigen Saison.

Es spielten:
Flath, Meier 2, Mohr 2/1, Göckes 4, Obländer 3/2, Gieselmann, Lenhardt 1, Jacob, Zachgo 1, Weimer 2,Aslam 2, Raschke 1, Leichtning