1. Männer: HSG Kinzigtal — HSG Dreieich
30.09.2012 — 17:30 Uhr — Saison 2012/2013
Großsporthalle Steinau, Steinau
Endstand:

32:29

Gegen die HSG Kinzigtal fehlte leider der Siegeswille

Obwohl die HSG Dreieich bis zum 4:2 einen vielverprechenden Start hinlegte, musste das Team am Sonntagabend die erste und gleichzeitig eine unnötige Niederlage hinnehmen, da man das Spiel mit Sicherheit hätte gewinnen können, wenn auch nur teilweise der Kampf- und Siegeswille aus den letzten beiden Spiel vorhanden gewesen wäre. Stattdessen präsentierte sich das Team leider unter Niveau und verlor das Spiel am Ende mit 32:29.

Zahlreiche technische Fehler und und zarghaftes Agieren in der Abwehr erleichterten dem Gastgeber eine freie Spielgestaltung und eine 16:14 Halbzeitführung. Die Krezovic-Truppe verteidigte mit einer defensiven 3:2:1 Deckung und wollte damit die Gastgeber unter Druck setzen, welcher allerdings immerwieder durch leichte Anspiele an den Kreis aufgehoben wurde. Auch im direkten Eins gegen Eins-Verhalten stand man über weite Strecken als Verlierer da konnte daher nur wurde wenige Würfe aufs Tor entschärfen.

Nach einer wachrüttelnden Pause wollten die Dreieicher zu ihrem alten Spiel zurückkehren und den kleinen Vorsprung in eine eigene Führung ummünzen. Stattdessen erwischte Kinzigtal den besseren Wiederbeginn und konnte die Führung weiter ausbauen und zwischenzeitlich beim Stand von 29:21 fast für eine Vorsntscheidung sorgen. Zu diesem Zeitpunkt starteten die HSG-Jungs für einige Minuten die langersehnte Aufholjagd und eroberten sich durch etwas wirkungsvollere Abwehrarbeit immer wieder den Ball und verkürzten durch eine 6:1 Serie auf 30:27. Den Kinzigtalern war nun die Nervosität ins Gesicht geschrieben, da man den Sieg bereits fast in den Händen hielt und nun vielleicht doch noch Punkte lassen könnte. Wirklich knapp wurde es leider nicht mehr und so kam es zum Endstand von 32:29, welcher auf Grund der deutlichen Führung durch Kinzigtal nicht den tatsächllichen Verlauf des Spieles wiederspiegelt. Mit der heute abgelieferten Leistung konnte dieses Spiel nicht gewonnen werden, umsomehr müssen sich die Dreieicher in der kommenden Woche wieder einloten, da die Aufgaben nicht leichter werden.

Am Sonntag, den 7.10.12 ist mit der TGS Niederrodenbach ein Meisterschadtkandidat zu Gast, gegen den eine Einstellung wie in den letzten beiden Spielen her muss, will man dieses Mannschaft ähnlich ärgern und ihr evtl. auch Punkte abnehmen. Hierfür werden die Dreieicher nun alles tun und hoffen wieder auf eine zahlreiche Unterstützung.

 

Es spielten:

Flath, Dracker, Meier, Mohr 6/3, Trapp, Gieselmann, S. Lenhardt, R.Lenhardt 7/3, Fischer 2, Obländer, Weimer 3, Wunderlich 1, Raschke 5, Cosar 5