1. Männer: HSG Dreieich — TV Langenselbold
13.02.2016 — 19:00 Uhr — Saison 2015/2016
Hans-Meudt-Halle Sprendlingen 63303 Dreieich
Endstand:

25:24

Wichtige Punkte

Die wahrscheinlich wichtigsten Punkte im Abstiegskampf holte die erste Herrenmannschaft am Samstagabend gegen den TV Langenselbold. In einem packenden Spiel blieb die Entscheidung bis kurz vor Schluss offen. Zwar steht man jetzt auf einem Nicht-Abstiegsplatz, muss aber in den nächsten Duellen weiter punkten, um sich abzusetzen. Die HSG Dreieich kam in den ersten Minuten überhaupt nicht ins Spiel. Der Druck war jedem Spieler anzumerken. Technische Fehler und Abschlussschwierigkeiten ließen dem Gegner viel Raum um das eigene Konzept aufzuziehen. Nach nur 17 Minuten lag die Heimmannschaft mit fünf Toren im Rückstand: (1:3,4:6,5:10). Danach aber ein plötzlicher Umschwung in der Mannschaft. Die Abwehr verdichtete sich und ließ in zehn Minuten nur noch zwei Treffer zu und im Angriff agierte man gefährlich von jeder Postion. Dreieich erarbeitete sich bis zum Pausenpfiff den Ausgleich zum 12:12. Hoch motiviert aus der Kabine setzten die Hausherren gleich nach. Mit drei Toren in Folge ging man in Führung. 18 Minuten lang hielt man diese Führung bei. Mit einer stabilen Abwehr konnte man sich den ein oder anderen Fehler vorne im Angriff verzeihen und den Gegner trotzdem auf Abstand halten. Bis fünf Minuten vor Schluss ging alles gut. Der TV Langenselbold nutze seine Chancen in der Schlussphase aber besser und erzielte den Ausgleich zum 22:22 in der 56. Minute. Die HSG behielt aber den Ball und konnte zwei wichtige Tore in den letzten Minuten erzielen. Die HSG Dreieich legte heute den Grundstein in der Abwehr. Abgesehen von der Anfangsphase stand diese sehr stabil und balancierte die zu vielen Fehler vorne aus. Es spielten: Emil Leichtling, Dirk Hoffmann, David Casselmann(3), Anton Zachgo(3), Jonathan Meier(1), Sascha Lenhardt(1), Leon Seidenspinner(2), Paul Raschke(2), Philip Weimer(3), Phillip Wunderlich(8), Thomas Vogel(1), Jannik Amstutz(1)