1. Männer: TSG Offenbach-Bürgel II — HSG Dreieich
23.04.2016 — 16:40 Uhr — Saison 2015/2016
ESO Sportfabrik Bürgel 63075 Offenbach
Endstand:

26:32

Mit Anpfiff hellwach – HSG hat es wieder in der eigenen Hand

 

Mit Anpfiff hellwach - HSG hat es wieder in der eigenen Hand

Schon in der Vorbereitung auf das Spiel gegen die Reserve der TSG Bürgel konnte man die Anspannung spüren. Im Training war die Konzentration hoch, wie man es sich als Trainer nur wünschen kann. Nach dem 32:26 (17:10) Sieg in Bürgel fiel ein großer Balast ab.

Mit Anpfiff zeigte die HSG, dass es im Spiel um den Klassenerhalt geht. Klar struckturiert ging der Gast zu Werke. Die junge Mannschaft aus Bürgel konnte nicht entgegen halten. Auch die routinierten Spieler der TSG, wie Boris Wolf, blieben in diesem Spiel unter ihren Möglichkeiten. So setzte sich die HSG Tor um Tor ab. Erst mit dem Einsatz zweier Spieler des erweitereten Kaders der 1. Mannschaft, M. Vogt und S. Lennort, kam die Heimmannschaft besser ins Spiel. Bis zur 25. Minute hatte sich Dreieich bereits einen 10 Tore Vorsprung erarbeitet, der bis zur Halbzeit wieder auf sieben Tore abschmolz.

Nach dem Wiederanpfiff merkte man den Hausherren an, dass sie nicht ohne weiteres die Punkte abgeben wollten. Die große Heimkulisse tat ihr Übriges. Bürgel verstand es im Umschaltspiel immer wieder mit schnellen Ballstaffetten zum Erfolg zu kommen. Hatte man sich in der ersten Halbzeit noch auf den Torgaranten Wunderlich verlassen können, war dieser in der zweiten Hälfte gut abgeschirmt. Immer wieder machte es man der Abwehr leicht und nahm selbst den Spielfluss raus. Als Bürgel bis auf fünf Tore verkürzte, übernahm Mohr mehr und mehr Verantwortung und sorgte dafür, dass die HSG als Sieger vom Platz ging.

Ein Lob geht auch an die Schiedsrichter aus Heppenheim, die es verstanden das Spiel unauffällig zu leiten ohne jedoch den Überblick zu verlieren. Eine Stunde nach dem Spiel war die Freude noch größer, da der direkte Gegner im Kampf um den Klassenerhalt sein Heimspiel gegen Bruchköbel verlor. Nun hat es die HSG Dreieich wieder selbst in der Hand, den Klassenverbleib zu sichern. Dies ist jedoch kein leichtes unterfangen, da man den Tabellendritten zu Hause erst einmal besiegen muss.

Zu diesem Spiel benötigt die Mannschaft die Unterstützung aller HSG Fans und freut sich EUCH am Samstag den 30.04.2016 um 19 Uhr in der Hans-Meudt-Halle begrüßen zu können!

Es spielten: Emil Leichtling, Paul Messer, René Lenhardt(12), Philipp Wunderlich (9), Emre Cosar(2), PAul Raschke (2), Thomas Vogel(4), Nick Mohr(4), Simon Bölke(2), Jonathan Meier, Leon Seidenspinner, Benni Harms, Tim Häfner, Sascha Lenhardt