1. Männer: HSG Kinzigtal — HSG Dreieich
17.01.2016 — 16:00 Uhr — Saison 2015/2016
Großsporthalle 36381 Schlüchtern
Endstand:

33:30

Kampfgeist

HSG Dreieich zeigt wieder Kampfgeist. Trotz ungewohnter Besetzung in der ersten Halbzeit phasenweise die bessere Mannschaft. Am Sonntagabend zeigte die Mannschaft unter Trainer Hübner in Schlüchtern gegen die HSG Kinzigtal ein spannendes Spiel. Von Anfang an spielte man auf ungewohnten Positionen, was man den Spieler dennoch nicht anmerkte. Mit Kopf und Kampf ging man in die Lücke und erarbeitete sich viele Räume. Nach zehn gespielten Minuten stand es 5:5 Toren. Die Gäste standen solide in der Abwehr und konnten den Wurfstarken Rückraum der Gastgeber gut in Schach halten. Mit dem 9:10 nach 20. Minuten gelang der HSG erstmals die Führung. Bis zur Halbzeit erkämpfte man sich eine Führung über 12:13! In Halbzeit zwei musste es gelingen das Tempo noch einmal zu steigern. Mit Hilfe der zweiten Welle überlief man die gegnerische Abwehr in der Bewegung besser. Nach Wiederanpfiff hielt Dreieich die Führung bis zum 16:16. Danach folgte ein Hin und Her zwischen den jetzt ebenbürtigen Mannschaften bis zum 25:25. In Halbzeit zwei gelang es beiden Teams viel besser den Gegner im Angriff auszuschalten und Tore zu erzielen. Das Tempo wurde schneller, aber auch die Fehlerrate wuchs an. So auch kurz vor Schluss: der HSG Kinzigtal gelang es mit einem Tor in Führung zu gehen, Dreieich patze im Angriff und die Gastgeber gingen mit zwei Toren in Führung und entschieden das Spiel. Endstand 33:30 Heute hat die HSG Dreieich wieder gezeigt was Kampfgeist heisst. Jeder Spieler auf dem Feld war zu 120 Prozent motiviert und ging dahin wo es weh tat! Leider wurde das nicht belohnt Es spielten: Steva Petrovic, Emil Leichtling, Sascha Lenhardt, David Casselmann(8), Anton Zachgo(1), Miele Hrga, Marius Fulda(2), Jonathan Meier(6), Phillip Wunderlich(6), Jannick Amstutz, Benni Jacob(4), Philip Weimer(3)