männl. A: HSG Dreieich — HSG Kinzigtal
16.09.2012 — 13:20 Uhr — Saison 2012/2013
Hans-Meudt-Halle, Dreieich-Sprendlingen
Endstand:

35:26

Die ersten zwei Punkte der mJA

Am 16.09 holte sich die mJA, trotz nur eines Auswechselspielers ihre ersten zwei Punkte gegen die HSG Kinzigtal.
Das Spiel begann mit Anstoß der Dreieicher, doch ein erfolgreicher Angriff sah leider anders aus. Die Mannschaft wirkte noch etwas unorganisiert und von einem wirklichen Durchsetzen gegen die Abwehr war leider auch erst nichts zu erkennen.
So erlangte Kinzigtal ihre erste und auch letzte Führung in diesem Spiel. Der Angriff, nun aufgewacht, konnte schon nach wenigen Minuten die Führung wieder für sich gewinnen und sie auf 3:1 aufbauen.
Die Abwehr stand gut und machte es den Gästen schwer Lücken zum Durchbrechen zu finden.
So kamen die ersten Gegentore auch aus dem Rückraum. Dennoch schaffte es Kinzigtal auf diese Weise, mit Hilfe von leichten technischen Fehlern der Dreieicher, den Abstand gering zu halten.
Was sich jedoch ab der 20 min änderte. Laufwege und Timing spielten im Angriff nun sehr gut zusammen und die Abwehr ließ nur noch wenige Tore zu und konnte auch Konterangriffe  laufen.
Zum Ende der ersten Halbzeit stand es dann 17:13.
Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste: Kinzigtal machte den ersten Treffer und die Heimmannschaft baute eine sechs Tore Führung auf. Diese konnte sich leider nicht bis zum Spielende durchsetzen und bekam einen kleinen Tiefschlag. Der Vorsprung verkleinerte sich auf zwei Tore, ehe eine Auszeit den Lauf der Gäste stoppte und die Dreieicher wach rüttelte, sodass man wieder zügig eine 5-Tore Führung erspielen konnte.
Kurz vor Ende veränderte Kinzigtal ihre Taktik und stellte nun eine stark offensive Abwehr.
Dennoch konnte sich die mJA gut auf diese Abwehr einstellen. Durch viel freies Laufen und gute eins-gegen-eins Situationen wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. Am Ende stand ein verdienter 35:26 Sieg auf der Anzeige.

HSG Dreieich: E.Leichtlich (Tor), S.Casselmann (4), D.Feller  (3), L.Feller (5), M.Heil, L.Köppel (4), T.Lahn (1), P.Wunderlich (18)