Saisoneröffnung / 10 Jahre HSG Dreieich

Mit großen Erwartungen fiebern die Handballer der HSG Dreieich dem Beginn der neuen Hallensaison am Wochenende 16./17.09.2017 entgegen. Die neue Saison 2017/18 wird für die Handballer der HSG Dreieich wieder viele sportliche Herausforderungen und spannende Begegnungen bereithalten.

Im zehnten Jahr ihres Bestehens ist die HSG Dreieich sehr bedeutsam im Handballbezirk Offenbach-Hanau-Gelnhausen. Insbesondere auf kontinuierliche Nachwuchsarbeit legt die HSG großen Wert. Erklärtes Ziel ist es, den Jugendlichen den Handballsport als sinnvollen Freizeitausgleich sowie soziales Verhalten näher zu bringen – bei angemessener individueller Leistungsorientierung. Drei der zehn Jugendteams gehen in der Bezirksoberliga am Start. Bei den Erwachsenen ist das erste Damenteam in der Bezirksoberliga, der höchsten Spielklasse des Bezirkes, das Aushängeschild. Als Unterbau dient das zweite Damenteam in der Bezirksliga A. Das erste Herrenteam unterliegt in der Bezirksliga A unter Einbindung von A-Jugendspielern einem Neuaufbau und das zweite Herrenteam setzt sich in der Bezirksliga C aus Breitensportlern zusammen.

Die Saisoneröffnung am Samstag, 02.09.2017, will die HSG nutzen, um dem Publikum im Rahmen des traditionellen HSG-Handballtages einen repräsentativen Querschnitt der aktuellen Teams zu präsentieren. Veranstaltungsort ist die Hans-Meudt-Halle. Der HSG-Tag steht unter dem Motto „Ein Sport – Ein Wir – Ein Ziel“. Drei HSG-Teams haben sich um attraktive Spielgegner gekümmert. Begonnen wird ab 12 Uhr mit der männlichen B-Jugend gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden (BOL), gefolgt vom ersten Damenteam um 14 Uhr gegen den Landesligisten HSG Eintracht Wiesbaden sowie dem ersten Herrenteam um 16 Uhr gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden 2, ebenfalls ein Landesligist. Wer sich stärken möchte, wird den Tag über an der Bewirtungstheke im Foyer fündig. Für Kurzentschlossene stehen die Dauerkarten im Vorverkauf noch zur Verfügung, im Angebot sind auch die beliebten Fanartikel. Neben den zahlreichen Informationsständen im Foyer sind alle Informationen rund um die HSG auch im Internet verfügbar: www.hsg-dreieich.de

Besonders erfreulich ist, dass die HSG Dreieich in diesem Jahr bereits ihr zehnjähriges Bestehen feiern kann. Zur Erhaltung eines attraktiven Handballsports für die Jugend und Erwachsenen in Dreieich haben haben sich die Handballabteilungen der SKG Sprendlingen und des SV Dreieichenhain im Mai 2007 zu einer Einheit zusammengeschlossen. Im Jubiläumsjahr kommt im Jugendbereich noch der HSV dazu: Sechs Nachwuchsteams laufen in der neuen Saison als JSG Dreieich/Götzenhain auf. Kräfte bündeln, gemeinsam stärker sein und zukunftssichernde Angebote machen, das haben sich die Verantwortlichen vorgenommen. Die A- und B-Jugend sollen in naher Zukunft folgen. Wie bei allen erfolgreichen Vereinen bildet auch bei der HSG die beständige und solide Jugendarbeit eine wichtige Basis für den sportlichen Erfolg. Der Zusammenschluss zur JSG ist ein weiterer bedeutender Schritt.

In den vergangenen 10 Jahren ist der HSG viel gelungen, einiges steht für die Weiterentwicklung noch an. Der Vorstand der HSG mit seinen beiden Vorsitzenden Heike Hoffmann und Norbert Göckes erkennt jedoch, dass der damals eingeschlagene sowie der noch vor uns liegende Weg der Richtige ist.

Anlässlich dieses besonderen Jubiläums „10 Jahre HSG Dreieich - Gemeinsam sind wir stark“ findet daher nach den Spielen ab 18 Uhr eine Akademische Feier im Saal der SKG Sprendlingen, Seilerstraße 9-13 in Dreieich statt. Eingeladen sind nicht nur die Verantwortlichen, Trainer und Betreuer und Funktionsträger, die maßgeblich dafür stehen, die Erfolgsgeschichte der HSG Dreieich fortzusetzen – sondern auch viele Wegbegleiter, Gönner und natürlich auch die beiden damaligen Abteilungsleiter Klaus Gerhardt (SVD) und Michael Sommerlad (SKG) als Gründungsverantwortliche. Nach dem Sektempfang ist der offizielle Teil vorgesehen mit würdigenden Ansprachen. Den Abend beschließt gemütliches Beisammensein mit Imbiss und Getränken.

10 Jahre HSG 2017

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.